Manuelle Lymphdrainage

Manuelle Lymphdrainage

Durch Traumata, Operationen aber auch chronische Gefäßinsuffizienz (unzureichende Transportkapazität der Lymphgefäße) kommt es zu Abflussstörungen im lymphatischen System. Folglich bilden sich Schwellungen oder auch dauerhafte Ödeme. Die spezielle, sanfte Grifftechnik der manuellen Lymphdrainage bewirkt eine Entstauung der ödematösen Gebiete. Eine Kompressionsbehandlung kann zudem die insuffizienten Gefäße unterstützen. Als positiver Nebeneffekt wird der Stoffwechsel angeregt und Schlackstoffe werden ausgeschieden.

Krankengymnastik auf neurophysiologischer Grundlage | Craniofaziale Techniken

Kommentare sind geschlossen.